Tipps zum Sprachenlernen

Sicherlich haben Sie Ihre eigenen Vorstellungen, wie man eine fremde Sprache erlernt. Wir möchten Ihnen jedoch dazu auch noch einige Tipps geben:

  • Eine neue Sprache gibt Ihnen immer auch Einblicke in eine neue Welt. öffnen Sie sich dieser neuen Erfahrung von Anfang an.
  • Als Anfänger werden Sie zunächst die Fertigkeiten Sprechen und Hören erlernen, um die wichtigsten Alltagssituationen zu bewältigen. Das Schreiben und das Lesen folgen als zweiter Schritt. Ihr Erfolg wird davon abhängen, inwieweit Sie anderen zuhören und antworten können, und ob Sie in der Lage sind, eigene Fragen zu stellen.
  • Die Grammatik lernen Sie ab der ersten Unterrichtsstunde. Jedoch nicht als isolierte Regeln, sondern in sprachpraktischen Kontexten und manchmal auch in kleinen Einzelschritten.
  • Haben Sie den Mut zu Fehlern. Fehler sind ein natürliches Phänomen beim Spracherwerb. Sie können nur dann Fortschritte machen, wenn Sie die Sprache auch anwenden, wenn Sie Fehler machen und dabei korrigiert werden und wenn Sie selbst mit der Sprache experimentieren.
  • Wir benutzen fast ausschließlich Deutsch im Unterricht. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken: Je früher Sie sich an die Sprache gewöhnen, umso größer wird Ihr Lernfortschritt sein.
  • Versuchen Sie auch außerhalb des Unterrichts stets auf Deutsch zu kommunizieren - selbst wenn Ihr Gesprächspartner Ihre eigene Muttersprache spricht.
  • Fragen Sie immer sofort nach, wenn Ihnen etwas unklar ist. Weisen Sie Ihre Gesprächspartner ruhig darauf hin, dass sie deutlich sprechen sollen
  • Sprachenlernen ist immer mit Zeit und Mühe verbunden. Erwarten Sie keine Wunder von sich oder von uns. Ihre Ziele und Erwartungen erreichen Sie nur, wenn Sie Ihre eigenen Möglichkeiten und unser Lernangebot in den Kursen konsequent nutzen. Für die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts und Ihre Hausaufgaben sollten Sie täglich mindestens zwei Stunden vorsehen.
  • Nehmen Sie regelmäßig, pünktlich und aktiv am Unterricht teil - damit Sie nicht den Anschluss an den Lernfortschritt Ihres Kurses verlieren.
  • Nutzen Sie die Zeit außerhalb des Unterrichts, um das im Kurs Erlernte zu wiederholen. Machen Sie dazu jedoch nicht nur Ihre Hausaufgaben: Suchen Sie vielmehr den Kontakt zur Sprache bei anderen Menschen, in den Medien, auf der Straße, beim Einkaufen, beim Sport, in Kneipen...
  • Auch die Aktivitäten unseres Rahmenprogramms bieten Gelegenheiten zum Gespräch mit anderen Sprachstudenten. Und ganz nebenbei erfahren Sie auch noch etwas über die Kultur, das Land und die Menschen.
  • Üben Sie das Erlernte mit anderen Kursteilnehmern. Denn gemeinsam machen Lernfortschritte noch mehr Spaß.
  • Nutzen Sie geeignete Lerntechniken zur Erweiterung Ihres Wortschatzes und zum Grammatikerwerb. Lernen Sie neue Wörter stets in einem Kontext.
  • Suchen Sie sich einen deutschen Tandem-Partner, um gemeinsam und voneinander zu lernen. Beim Tandem-Lernen erfahren Sie auch vieles über Land und Leute, Kultur und Leben der Deutschen. Bei der Vermittlung sind wir Ihnen gern behilflich.
  • Lesen Sie regelmäßig deutsche Zeitungen oder Magazine. Die Online-Ausgaben der wichtigsten Publikationen finden Sie in unserer Linksammlung.
  • Nutzen Sie das umfangreiche Angebot der Marburger Stadtbücherei. über 100000 Bücher, Zeitschriften, CDs oder DVDs erwarten Sie! Stöbern Sie bei der Suche nach einem interessanten Buch einfach durch die Regale, oder leihen Sie sich einen der über 2000 Filme auf DVD.
  • Trainieren Sie Ihr Deutsch auch mit Radiosprachkursen und Podcasts. Hinweise dazu finden Sie in unserer Linksammlung.
  • Tragen Sie dazu bei, eine entspannte Atmosphäre in den Kursen zu schaffen. Dies macht das Lernen für Sie und die anderen Teilnehmer leichter.
Go to top